www.gutachter-strassenbau.de
Sachverständigenbüro   
Dipl.- Ing. Ralf Ottensmann
von der HWK Dortmund öffentlich bestellter
und vereidigter Sachverständiger für das
Straßenbauer- Handwerk
______________________       ___ _    ___

Brucknerstrasse 16
58097 Hagen

Tel.    :  02331 / 925864
Fax    :  02331 / 925869
Mobil : 01761 / 9866816
______________________       ___ _    ___

info@gutachter-strassenbau.de

zurück zur Startseite

 

 

   
Was ist ein Gerichts- Gutachten?

Im Gegensatz zu einem Privat- Gutachten oder Schieds- Gutachten wird der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige von einem Gericht in einem anstehenden Rechtsstreit mit der Erstattung eines Gutachens beauftragt.

Die Beauftragung durch das Gericht kann im Zuge eines selbstständigen Beweis- Verfahrens oder im Zuge eines Klage- Verfahrens erfolgen.

Der Auftrag an den Sachverständigen ergibt sich aus dem Beweisbeschluss, in dem die Beweisfragen formuliert sind, die das Gericht als Hilfestellung zur Klärung des Rechtsstreites beantwortet haben möchte.

Typische Fragen eines Beweis- Beschlusses sind:

" Ist die Ausführung der Arbeiten mängelfrei?"

" Welche Mängel liegen vor?"

" Wie hoch sind die Mängelbeseitigungskosten?"

" Entspricht die Rechnung ortsüblichen Preisen?"  

Die Ergebnisse eines Gerichts- Gutachtens sollen das Gericht, welches im Regelfall nicht über den erforderlichen Sachverstand im jeweiligen  Fachgebiet verfügt, in die Lage versetzen, sich selbst ein Urteil über die strittigen, technischen Fragen zu bilden.

Der gerichtliche Sachverständige wird oft auch als der "Helfer des Gerichts" bezeichnet.

Die Vergütung des gerichtlichen Sachverständigen ist im Justiz- Vergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) geregelt.